Kopfbild Startseite

Parodontologie (Vorbehandlung)

Sechs von zehn erwachsenen Deutschen sind von Parodontitis betroffen – einer Entzündung des Zahnhalteapparats (Zahnfleisch, Bindegewebe und Kieferknochen).* Diese führt bei längerem Bestehen nicht nur zu Zahnverlust, sondern kann außerdem das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöhen.

Deshalb ist uns dieser Bereich der Zahnmedizin besonders wichtig. Wir legen unser Augenmerk vor allem auf das Erkennen der Erkrankung, die Aufklärung über Ursachen und Risiken sowie die Beratung über Behandlungsmöglichkeiten.

Vor der eigentlichen Therapie steht die eingehende Untersuchung mit Diagnose und einer umfangreichen Vorbehandlung. Die Maßnahmen reichen vom Anfärben der Zähne über die Messung der Zahnfleischtaschen bis zur großen Zahnreinigung. Sie tragen maßgeblich zum Behandlungserfolg bei.

* Gemäß einer Erhebung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).