Kopfbild Startseite

Kinderzahnheilkunde

Gesundheitsvorsorge fängt bei uns bereits im Säuglingsalter an. So beraten wir Sie als Eltern zahnmedizinisch zur Ernährung und klären Sie über eine adäquate Fluoridprophylaxe sowie relevante Gewohnheiten (z. B. Daumenlutschen) auf.

Selbst wenn erst wenige Zähne vorhanden sind, empfehlen wir den Besuch bei uns. Damit sich Ihr Kind möglichst früh an den Zahnarzt gewöhnt – und es sieht, dass es bei uns sogar ganz lustig sein kann.

Ab dem 6. Lebensjahr bieten wir ein Kinderprophylaxe-Programm an: die Zahnputzschule. Hier wird der richtige Gebrauch der Zahnbürste eingeübt, das individuelle Risiko für Karies ermittelt und ggf. kariesfreie Fissuren in den Backenzähnen versiegelt. Die Kosten werden je nach individuellem Kariesrisiko von den gesetzlichen Krankenkassen getragen – bis zu zweimal jährlich. Selbstverständlich überwachen wir auch die Entwicklung des Gebisses und sprechen Sie an, wenn eine Vorstellung beim Kieferorthopäden sinnvoll wäre.

Und wenn trotz aller vorbeugenden Maßnahmen einmal Karies auftreten sollte? Dann führen wir Ihr Kind behutsam an die Behandlung heran. Wir nehmen seine Ängste ernst und erklären geduldig die erforderlichen Schritte. Vielleicht trägt auch unsere kleine Belohnung nach dem Eingriff dazu bei, dass keine ablehnende Haltung gegenüber dem Zahnarzt entsteht …